Startseite Olaf Varlemann Baufinanzierunsgberatung

 

Nebenkosten bei Umschuldungen

Bei der Umschuldung eines bestehenden Baudarlehens müssen auch die Sicherheiten (Grundschulden) auf den neuen Darlehensgeber übertragen werden. Dabei gibt es grundsätzlich 2 Möglichkeiten:

  • der bisherige Darlehensgeber tritt die im Grundbuch eingetragenen Grundschulden an die neue Bank. Da hierfür i.d.R. nur Notarkosten anfallen, ist dies die kostengünstigste Möglichkeit
  • die eingetragenen Grundschulden werden gelöscht und neue Grundschulden eingetragen. Bei dieser Möglichkeit fallen Notar- und Gerichtskosten an
  • Wichtig: bei der Übertragung/Abtretung von Grundschulden spielt es auch eine Rolle mit welchen Nebenbedingungen die “alten” Grundschulden eingetragen wurden (z.B. Zinssatz, Höhe Nebenleistungen usw.)

Tipp: einige unserer Darlehenspartner übernehmen bei einer Umschuldung die Ihnen entstehenden Notar- und Gerichtskosten! Das gilt sowohl bei einer sofortigen Umschuldungen als auch bei einem Forward-Darlehen!

Mit diesen Notar- und Gerichtskosten sollten Sie bei einer Umschuldung in etwa rechnen:

 

Sie haben Fragen?

(0 45 34) 20 50 59

Montag-Freitag von 9.00-18.00 Uhr

Unser kostenloser Service für Sie

Rückrufservice

Infomaterial

Datenschutz

Wir nutzen auf dieser Internetseite sog. “Cookies”. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos dazu finden Sie >>hier>>

Aktuelle Infos & Meldungen

Zur Zeit liegen keine aktuellen Meldungen oder Infos vor!

Anzeigen & Werbung

Gewinnspiel-Aktion 

 

(c) Olaf Varlemann 2015 - Unabhängige Baufinanzierungsberatung und Baufinanzierungsvermittlung seit 1992

Baufinanzierungsberatung auf Honorarbasis ist der Schlüssel zu einer echten verbraucherorientierten Beratung ohne Eigeninteressen des Beraters

Honorarberatung - Hypothekendiscounter

Startseite - Kontakt - Datenschutz - AGB - Impressum